Nachbehandlung nach Wurzelkanalbehandlung im Kreis Steinfurt

Behandlung entzündetes Zahnmark

Ihr Zahnarzt in Emsdetten im Kreis Steinfurt kümmert sich fachmännisch um alle Belange rund um Ihre Mundgesundheit. Auch bei einer Entzündung des Zahnmarks, im medizinischen Bereich Pulpitis genannt, verfügen wir über das nötige Expertenwissen und die richtige technische Ausstattung für eine effektive Behandlung. Das Zahnmark durchzieht das Innere eines Zahns vom unteren Bereich der Zahnkrone bis in die Wurzelspitze. Es kann sich nur begrenzt selbst regenerieren. Deshalb ist eine professionelle, sorgfältige Behandlung des entzündeten Zahnmarks besonders wichtig. Sollte bei Ihnen eine solche Entzündung vorliegen, etwa durch das kariesbedingte Eindringen von Bakterien ins Zahninnere, schafft eine Wurzelkanalbehandlung oft die nötige Abhilfe.

Nachbehandlung nach Wurzelkanalbehandlung

Das Ziel einer Wurzelkanalbehandlung ist es, einen Zahn zu erhalten, dessen Zahnmark bereits abgestorben oder - wie im Fall einer Pulpitis - stark entzündet ist. Irreversibel entzündetes Zahnmark wird dabei entfernt, der freigelegte Kanal im Zahninneren danach wieder mit geeignetem Material gefüllt. Da nicht immer alle Kanalabschnitte gleich gut zugänglich sind, kann eine Nachbehandlung nach der Wurzelkanalbehandlung nötig werden. Auch für diesen Fall ist Ihr Zahnarzt im Kreis Steinfurt der richtige Ansprechpartner. Wir kontrollieren, ob die Wurzelkanalbehandlung optimal verlaufen ist oder ob nachgebessert werden muss. Falls dies der Fall ist, treffen wir gemeinsam mit Ihnen die geeigneten Maßnahmen.

 

Wurzelkanalbehandlung für Kollegen

Mehr Informationen

Patienteninformation Wurzelbehandlung

Mehr Informationen

Revisionsbehandlung

Mehr Informationen

Kosten &
Finanzierung

Mehr Informationen